Kleinstprojekte der Botschaft

Näherin Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Lilongwe)

Die Botschaft führt jedes Jahr mit Sondermitteln kleinere Maßnahmen zur Einkommensschaffung und Armutsreduzierung durch (Kleinstprojekte). Die durchschnittlichen Kosten pro Maßnahme betragen 5.000 - 7.000 Euro. Mit diesen vergleichsweise geringen Beträgen können oft die Lebensbedingungen in den betroffenen Gemeinden nachhaltig verbessert werden. Die Maßnahmen werden in der Regel von lokalen Gemeinden oder Nichtregierungsorganisationen beantragt, die auch für die Durchführung und Nachhaltigkeit verantwortlich. Beispiele sind Bewässerungsanlagen, einfache Rehabilitationsmaßnahmen in Kliniken und Schulen, sowie die Anfangsfinanzierung von einkommensschaffenden Maßnahmen.

Kleinstprojekte

Baumwolle

Merkblatt und Antragsformular finden Sie hier: